Home – Feiern – Versöhnung

Versöhnung

Als Menschen sind wir schwach und oft scheitern wir an dem, was Gott von uns erwartet. Gott weiss um unser Bemühen und um unser Scheitern. Im Sakrament der Versöhnung sagt uns Gott, dass er uns liebt und schenkt uns die Vergebung unseres Versagens. Bei jeder „Lossprechung“ schenkt er uns die Möglichkeit, neu anzufangen und versichert uns dabei zu helfen. Er will, dass wir leben und dass wir das Leben in Fülle haben, deshalb ist er immer bereit uns zu vergeben und in der Liebe zu stärken.

Im Seelsorgeraum Berg gibt es verschiedene Möglichkeiten am Sakrament der Versöhnung teilzuhaben: Beichte, Versöhnungsfeiern und für Primarschülerinnen und Primarschüler den Versöhnungsweg.

Beichte

Eine regelmässige Beichtgelegenheit haben Sie immer am ersten Samstag im Monat um 16:45 Uhr in der Kirche St. Verena Wollerau. Wenn Sie ausserhalb dieser Zeiten ein persönliches Beichtgespräch wünschen, nehmen Sie direkt mit dem Pfarrer Kontakt auf.

Versöhnungsfeiern

Vor Weihnachten und Ostern finden spezielle Versöhnungsfeiern statt. Deren Daten entnehmen Sie aus dem Kirchenblatt.

Versöhnungsweg

Der Versöhnungsweg soll in vier Stationen dazu anregen, über das eigene Leben und das damit verbundene Beziehungsnetz nachzudenken. Der Abschluss ist ein kurzes Gespräch mit dem Pfarrer. Bei diesem Gespräch wird allen zugesprochen, dass wir von Gott absolut geliebt sind.

Die Versöhnungswege finden für die Primarschüler jeweils in der Fastenzeit statt. Deren Daten entnehmen Sie bitte aus dem Kirchenblatt.