Home – Gemeinsam – Frauengemeinschaft Wollerau

Frauengemeinschaft Wollerau

Die Frauengemeinschaft Wollerau besteht seit 1908 als Ortsverein und zählt rund 200 Mitglieder.
Als unabhängiger und gemeinnütziger Verein finanziert sich die Frauengemeinschaft über einen kleinen Mitgliederbeitrag. 
Wir unterstützen die kath. Kirche bei verschiedenen Anlässen durchs ganze Jahr. Uns ist die Gemeinschaft und die Pflege
des Austauschs unter Frauen wichtig. Dazu stellen wir jedes Jahr ein attraktives Programm auf die Beine.

Leitungsteam der Frauengemeinschaft Wollerau seit Februar 2018

Böni Gaby (Leitungsteam) Burgener Sonja (Leitungsteam)
Winet Luzia (Leitungsteam) Brem Sandra (Beisitzerin)
Schiller Judith (Kassierin) Belotti Manuela (Aktuarin)
Späni Theres (Beisitzerin) Höfer Anita (geistliche Begleitung), Hauptstrasse 28, 8832 Wollerau

 

Jahresprogramm

Für das Jahresprogramm 2022 / 2023 klicken Sie hier.

Rückblicke

Experimentieren mit der Sparydose

Am 1. September trafen sich gut gelaunte Damen zum experimentellen Kreativworkshop mit der Spraydose. Um es gleich vorwegzunehmen, es war ein gelungener und äusserst kreativer Nachmittag. Alle waren sich einig, das Experimentieren hat einfach Spass gemacht und Lust auf mehr. Die dabei entstandenen «Kunstwerke», die sich durchaus sehen lassen können. «In jeder und jedem von uns steckt eine KünstlerIn». Der erstmals durchgeführte Anlass wurde von Margrit Castelberg, ehemalige Vorstandskollegin und Mitglied der Frauengemeinschaft Wollerau geleitet. Margrit Castelberg befasst sich seit vielen Jahren mit Kunst mit ganz unterschiedlichen kreativen Techniken und bildet sich hierzu regelmässig weiter.

Maiandachtsreise 16. Mai 2022 der Frauengemeinschaft Wollerau ins Kloster Grimmenstein (AI)

Am Montag 16. Mai 2022 um 13.30 Uhr war es endlich wieder soweit, unsere Maiandachtsreise Stand auf dem Programm. Eine grosse Anzahl gutgelaunter Wollerauer Frauen fuhren nach 2-jährigem Unterbruch, mit dem Schuler Car nach Walzenhausen ins Kloster Grimmenstein(AI). In der kleinen Klosterkirche feierten wir mit unserem Pfarrer Patrik Brunschwiler eine wunderschöne und besinnliche Maiandacht. Für die musikalische Umrahmung der Andacht sorgte Koni Schenkel mit seinem wohlklingenden Flötenspiel. Nach der Andacht hatten alle noch genügend Zeit sich im kleinen Klosterladen mit vielen verschiedenen, meist selber hergestellten Tinkturen, Sprays, Salben usw. für «kleine Wehwehchen» einzudecken. Immer wieder begleitet von kurzen, gewittrigen Regengüssen ging die Fahrt auf engen Strassen weiter in Richtung Rheineck. Im Rest. Hohe Lust in Lutzenberg genossen wir ein feines Zvieri. Gestärkt vom guten Essen und vielen neuen Eindrücken, traten wir übers schöne Toggenburg die Heimreise an. Um 20 Uhr war die muntere Frauenschar zurück in Wollerau. Ein herzliches Dankeschön geht einmal mehr an Barbara Bachmann, die wie immer für uns ein wunderschönes, kleines Kloster entdeckt hat, wo wir eine besinnliche Maiandacht feiern durften.

Vereinsausflug auf die Ufnau

„Letzte Woche konnten wir bei strahlendem Sonnenschein endlich wieder einen gemeinsamen Ausflug durchführen. Über 30 Frauen haben sich angemeldet. Ein Drittel der Gruppe machte sich bereits kurz nach dem Mittag zu Fuss auf den Weg nach Rapperswil, wo sie auf die Frauen trafen, welche sich für eine gemütliche Anreise mit dem Zug entschieden haben. Zusammen bestiegen wir das Schiff in Richtung Ufnau. Nach der Ankunft blieb uns kaum Zeit für ein Gruppenfoto, denn wir wurden bereits im Inselrestaurant erwartet. Unter schattenspendenden Sonnenschirmen genossen wir den feinen Znacht sowie das Zusammensitzen in der Gruppe und die tollen Gespräche. Bevor es mit dem Taxiboot zurück nach Pfäffikon ging, war noch genügend Zeit, um die auf der Insel aufgestellten Kunstwerke zu bestaunen und das wunderschöne Abendrot zu geniessen. Auch wenn es in diesem Jahr wegen Planungsunsicherheit kein Tagesausflug in die Ferne war und viele unserer Mitglieder bereits mit einem anderen Verein die Ufnau besucht haben, hat es uns sehr gefreut, dass trotzdem so viele gekommen sind. Die vielen Dankesworte und die fröhlichen Gesichter haben uns gezeigt, dass es nicht immer weit weggehen muss, sondern das Zusammensein und die Gemeinschaft zählt.“

Maria Himmelfahrt
Am Tag vor Maria Himmelfahrt, am 14. August, haben einige fleissige Frauen der Frauengemeinschaft Wollerau Kräutersträusse gebunden. Diese wurden im Gottesdienst zu Maria Himmelfahrt gesegnet und den Gottesdienstbesucherinnen- und Besucher verteilt.

25 Jahre Liturgiegruppe Wollerau

Letzte Woche am 10. Juni fand des 25-jährige Jubiläums der Liturgiegruppe Wollerau statt. Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst mit wunderschöner muskalischer Umrahmung fand im Anschluss eine kleine Feier statt. Das 25-jährige Jubiläum hätte bereits letztes Jahr stattfinden sollen, war aber aufgrund der Corona Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Der Seelsorgeraum Berg und die Frauengemeinschaft Wollerau dankten den aktiven und ehemaligen Liturgiegruppen-mitgliedern nach dem Gottesdienst für ihre wertvolle Arbeit und überreichten kleine Präsente.  Elisabeth Mettler gab bedauerlicherweise ihren Austritt als Leiterin der Liturgiegruppe bekannt.

Foto Anita Höfer: von links nach rechts:
Lisbeth Christen, Ottilia Maag, Anne Marie Knobel, Brigitta Müller, Ida Waibel, Vreni Bürgi, Marlis Schuler, Elisabeth Mettler, Ursi Späni und Pfarrer Jozef Kuzar

Maiandachtsreise der Frauengemeinschaft Wollerau zu Gast im Frauenkloster Baldegg
Am Montag machte sich eine grosse Zahl gut gelaunter Wollerauer Frauen auf den Weg zur traditionellen Maiandachtsreise. In diesem Jahr führte die Reise ins Kloster Baldegg. Zuerst stand eine besinnliche Maiandacht auf dem Programm, die Pfarrer Jozef Kuzár zelebrierte. Musikalisch wurde die Andacht durch das gefühlvolle Flötenspiel von Koni Schenkel begleitet.
Anschliessend gings zum Zvieri ins Klosterkafi. Bedient wurden wir in familiärer Atmosphäre von den aufmerksamen Schwestern. Wir spürten, hier wird Gastlichkeit gelebt und genossen die feinen Speisen. Extra für unsere Gruppe hatten die Schwestern an ihrem offiziellen Ruhetag ihre Tore geöffnet. Aber was wäre eine Frauenreise ohne “lädele”? Das Sortiment und die Bio-Produkte des Klosterladens stammen aus den Handwerkstätten der Klosterherberge, dem Kräutergarten, der Klosterküche sowie aus anderen Klöstern der Schweiz. So überraschte der kleine, feine Laden und lud zum Verweilen ein.
Zufrieden und entspannt machten wir uns auf die Heimreise. Unser grosser Dank geht einmal mehr an Barbara Bachmann, die auch in diesem Jahr, wie schon in den vorangegangenen Jahren, eine wunderschöne und interessante Maiandachtsreise auf die Beine gestellt hat.

Generalversammlung vom 20. Februar
Die diesjährige Generalversammlung stand ganz im Zeichen der neuen Chronik. Der Verfasser, Dr. Urspeter Schelbert, liess es sich nicht nehmen, sie vor über 100 Mitgliedern und Gästen vorzustellen.
Begonnen hatte der Abend traditionell mit der Begrüssung der Mitglieder, der Gäste, der Gastdelegationen aus den Nachbarvereinen sowie Ilona Nydegger vom kantonalen Frauenbund und dem feinen Nachtessen. Gemeinsam wurde auf ein kurzweiliges und attraktives Jahresprogramm zurückgeblickt. Im Vorstand gab Margrit Castelberg bedauerlicherweise ihren Rücktritt bekannt, umso erfreulicher, dass mit Manuela Belotti und Theres Späni zwei neue Vorstandsmitglieder gewonnen werden konnten.
Der Vorstand blickte auf ein arbeitsintensives Jahr zurück, in dem er der Frauengemeinschaft ein neues Kleid verabreicht hatte. So wurde erstmals ein Flyer erstellt, die Statuten überarbeitet und die Chronik in Angriff genommen.
Grossen Applaus gab es für die Arbeit des Vorstands sowie das vielfältige Engagement der Freiwilligen. Einmal mehr erfreuten sich die Teilnehmenden an der bunten Tombola, die mit den attraktiven Gewinnen lockte.

Chronik über 110 Jahre Frauengemeinschaft Wollerau
Verfasst wurde die neue Chronik vom Historiker Dr. Urspeter Schelbert, die ansprechende Broschüre wurde von der jungen Wollerauer Grafikerin Daniela Reichmuth übernommen und ohne den grosszügigen finanziellen Zustupf durch die Kirchgemeinde Wollerau hätte die Realisierung der Chronik nicht umgesetzt werden können.
Die Chronik kann bei den Anlässen der Frauengemeinschaft Wollerau oder über fg@seelsorgeraum-berg.ch beziehungsweise im Sekretariat im Pfarrhaus, Hauptstrasse 28 in Wollerau für 20 Franken bezogen werden.

Frauenkaffee

Impressionen Pilzanlass

Lottomatch

“Spaghetti und mehr”
Frauengemeinschaft Wollerau auf Jahresausflug
Am Donnerstag, 21. Juni, reisten 32 gut gelaunte und unternehmungslustige Frauen nach Kerns zur Besichtigung der gleichnamigen Teigwarenfabrik. Ein interessanter Rundgang mit kleiner Degustation lies uns staunen über die Vielfalt von Teigwarensorten und neuen Kreationen, welche aus dieser kleinen Fabrikation sogar den Weg in die Regale unserer Grossverteiler finden. Zum Mittagessen chauffierte uns Frau Zürcher weiter nach Sarnen.  Im Restaurant Jordan genossen wir direkt am Fluss ein feines Mittagessen und verweilten uns in kleinen Gruppen bis 16.00 Uhr im schönen Hauptort Obwaldens. Zufrieden und um einige Kontakte reicher kehrten wir nach einem sonnigen und geselligen Ausflug um ca. 17.30 Uhr wohlbehalten nach Wollerau zurück. Herzlichen Dank den Organisatoren für diesen tollen Ausflug und unseren Mitgliedern, die immer wieder an unseren Ausflügen teilnehmen.

Maiandachtsausflug

Suppentage