Home – Gemeinsam – Minis

Minis

 

Die Ministrantinnen und Ministranten übernehmen wichtige Dienste während den Gottesdiensten. Das Wort „Ministrant“ leitet sich vom lateinischen „ministrare“ ab, was mit „dienen“ übersetzt werden kann. Minis, wie die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch genannt werden, die diesen Dienst ausüben, dienen also. Sie tragen Kerzen, helfen bei der Gabenbereitung, ziehen die Kollekten ein oder schwingen das Weihrauchfass, um nur einige ihrer Aufgaben zu nennen. Die ersten beiden Minis waren die Apostel Petrus und Johannes, die von Jesus vor dem letzten Abendmahl den Auftrag bekamen, alles fürs Paschamahl vorzubereiten. Im Laufe der Geschichte hat sich der Dienst der Minis stark verändert. Doch auch heute sind sie noch unverzichtbar in der Liturgie. Nebst ihren Einsätzen im Gottesdienst treffen sich die Minis aber auch in der Freizeit für gemeinsame Anlässe, Ausflüge oder auch Lager. Alle Kinder, die auch zu der Gemeinschaft der Ministrantinnen und Ministranten dazu gehören wollen, und während circa ein bis zwei mal pro Monat in den Gottesdiensten dienen wollen, können nach der Erstkommunion der Ministrantenschar beitreten. Im Seelsorgeraum Berg gibt es einerseits die Minis in Schindellegi die in der St. Anna-Kirche ministrieren und die Minis in Wollerau, die in der St. Verena-Kirche ihren Dienst ausüben. Zu den Anlässen ausserhalb der Gottesdienste sind aber immer beide Scharen eingeladen. Aktuell zählt die Schar in Schindellegi ca. 25 Minis, die Schar in Wollerau ca. 40 Minis. In der deutschsprachigen Schweiz üben ca. 24‘000 Ministrantinnen und Ministranten diesen wertvollen Dienst aus.

Aktuelles

Rückblick

Rückblick Filmabend Minis
Im Januar traf sich eine Schar Minis aus dem Seelsorgeraum im Pfarreisaal Wollerau zum Kinoabend. Nachdem der Film ausgewählt war, konnte das Vergnügen starten. In der Filmpause gab es feine, frische Popcorn und etwas zu trinken. Schliesslich durfte das »richtige» Kinofeeling nicht fehlen. Nach dem Ende des Filmes verabschiedeten sich die Minis voneinander und freuen sich schon heute auf den nächsten Anlass.
Allen Helferinnen und Helfern herzlichen Dank für das gute Gelingen des Anlasses.

Miniaufnahme
Am Christkönigswochenende fanden im Seelsorgeraum Berg die Miniaufnahmen statt. In Wollerau konnten sieben Neuminis, nämlich Silvano Beeler, Madlaina Hess, Anina Imboden, Aurora Kellenberger, Aurelia Langenauer, Julian Marty und Matilde Rima in die Schar aufgenommen werden. In Schindellegi sind es vier Neuminis, Carina Imlig, Sarah Kirchner, Alana Rey und Loris Marty, die in der Mini-Schar willkommen geheissen wurden. Gleichzeitig wurden auch die Ministrantinnen und Ministranten, die im Laufe des vergangenen Kirchenjahres aus der Schar ausgetreten sind, verabschiedet. In Wollerau waren dies Simea Ott, Yara Eiholzer, Virginia Veya, Sasha Merk sowie Reno Merk und in Schindellegi Sarina Schelbert, Pirmin Rusterholz, Yuna Scheidegger, Lion Scheidegger, Vanessa Has und Raffael Späni. Einmal mehr danken wir allen, die die schönen Feiern möglich gemacht haben, besonders aber auch allen Minis, die Woche für Woche ihren wertvollen Dienst in unseren Kirchen leisten.

Grillabend Minis
Am ersten Samstag im September waren die Minis aus dem Seelsorgeraum in Freienbach zum Grillieren eingeladen.
Noch am Mittag war es kaum vorstellbar, dass den Minis ein richtig schöner Abend bei bestem Wetter in der Seeanlage in Freienbach bevorstehen würde. Doch genauso war es:  Neben lässigen Spielen gab es Cervelats, Schlangenbrot und Marschmallow für das leibliche Wohl. Auch hatten manche Minis oder deren Eltern Kuchen gebacken. Wir bedanken uns bei den Minis von Freienbach und Pfäffikon und allen, die geholfen haben, für diesen schönen Abend.

Minis im Europapark
Mitreissende Achterbahnen, fantastische Shows, erfrischende Wildwasserbahnen und vieles mehr waren die Highlights des Mini-Ausflugs am 15. Mai 2019. Als Dank für ihren treuen und zuverlässigen Dienst erlebten die Ministrantinnen und Ministranten aus Schindellegi und Wollerau einen abwechslungsreichen Tag im Europapark. Nach einer kurzweiligen Carfahrt konnten die Minis in Kleingruppen den ganzen Freizeitpark entdecken und sich auf der Bluefire, Silverstar, der Schweizer Bobbahn und vielen anderen Fahrgeschäften vergnügen oder einige der farbenfrohen Showeinlagen geniessen. Müde aber glücklich kamen alle am Abend wieder zurück in den Seelsorgeraum Berg. Herzlichen Dank allen, die etwas zu diesem fantastischen Tag beigetragen haben und natürlich auch allen Minis, die einen so wertvollen Dienst ausüben.

Ausflug der älteren Minis
Einen halben Nachmittag lang auf unterschiedlichsten Trampolins springen – genau das durften die älteren Minis aus Wollerau und Schindellegi am Samstag, 6. April. Als Dank dass sie auch noch in der Oberstufe ministrieren, erlebten die jugendlichen Minis einen abwechslungsreichen Ausflug ins BounceLab. Herzlichen Dank allen die etwas zu diesem Anlass beigetragen haben und natürlich auch den Minis für ihren wertvollen Dienst.