Home – Gemeinsam – Frauengemeinschaft Schindellegi

Frauengemeinschaft Schindellegi = FGS

Die Frauengemeinschaft Schindellegi beteiligt sich ganz wesentlich bei der Gestaltung des Lebens in unserer Gemeinde.
Sei es der Stand am Herbstmärt, bei dem für wohltätige Zwecke gesammelt wird, das Kasperletheater, die Mithilfe bei der Kinderkleiderbörse, das Zmorge nach den Rorategottesdiensten im Advent, alle 2 Jahre das Adventsfenster…. und vieles mehr.
Aber auch die geselligen Momente, wie ein Fondueplausch oder der Jahresausflug kommen dabei nicht zu kurz.

Für das Jahresprogramm 2022 klicken Sie hier.

Kontakt

Kontaktperson: Beata Kässmeyer, Höhenweg 13, 8834 Schindellegi, Tel. 044687 11 00
Aktuarin: Anni Reichmuth, Heiten 1, 8825 Hütten, Tel. 044 788 23 01
Kassierin: Irene Suter-Sigrist, Sonneggweg 3, 8834 Schindellegi, Tel. 044 786 41 40
Beisitzerin: Myrtha Theiler-Rogenmoser, Schwandweg 1, 8834 Schindellegi, Tel. 044 784 17 81
Präses:

Infos zur schriftlichen Generalversammlung
Anlässlich der schriftlich durchgeführten GV der Frauengemeinschaft Schindellegi sind alle Anträge mit 50 Stimmen angenommen. Weitere Anträge sind beim Vorstand keine eingegangen. Von den 80 Briefen die verteilt wurden, sind 52 eingegangen, davon zwei Enthaltungen. Wir danken allen Mitgliedern für Ihr Vertrauen und Zusammenarbeit.
Wir wünschen Euch weiterhin alles Gute, bleibt gesund und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.
Der Vorstand

Vorschau

Schindelleger Herbstmärt, Freitag, 28. Oktober 2022

Auch dieses Jahr ist die Frauengemeinschaft Schindellegi mit einem Verkaufsstand am Schindellegler Herbstmärt vertreten.
Viele fleissige Frauen haben gestrickt, gebastelt und genäht, sodass verschiedene nützliche Artikel angeboten werden können. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall. Zum Herbstmärt gehört auch das Kasperli-Theater. Unser Kasperli freut sich ganz besonders auf viele Kinder, welche ihn im St. Anna Forum besuchen kommen. Wiederum bieten wir für unsere kleinen Gäste das Ponyreiten an, welches auf dem Platz vor dem St. Anna Forum stattfindet

Rückblick

Rückblick Herbstwanderung

Bei sonnigem Herbstwetter versammelten sich einige Frauen der Frauengemeinschaft Schindellegi zu einer kleinen Herbstwanderung. Der Zug führte uns nach Rapperswil und anschliessend marschierten wir gemütlich dem Strandweg entlang zur Jucker Farm Bächlihof in Jona. Gemeinsam genossen wir bei einem Kaffee feines, selbstgebackenes Gebäck aus dem Hofladen. Die vielen, verschiedenen farbigen Kürbisse jeglicher Art und die schönen Sujets wie z.B. Feuerwehrmann Sam oder Jim Knopf mit seiner Lokomotive strahlten in der wärmenden Herbstsonne. Der schwerste Kürbis auf der Jucker Farm Böchlihof brachte stolze 499 kg auf die Waage. Wir konnten auf der Rückreise im Zug nach Schindellegi nochmals den schönen und geselligen Herbstnachmittag Revue passieren lassen.

Vereinsreise 2022 auf die Insel Mainau

Trotz miserablen Wetterprognosen füllte sich kürzlich der Car bis fast auf den letzten Platz. Die Hoffnung war gross, dass sich die Sonne zwischendurch bemerkbar machen könnte. Die Frauen von der Frauengemeinschaft Schindellegi machten sich auf den Weg zur schönen Blumeninsel Mainau. Die Fahrt führte uns über Rapperswil Richtung Aathal wo es in Auslikon einen Kaffeehalt gab. Danach fuhren wir weiter über Konstanz zur Insel Mainau, da wurden schon bei der Ankunft einige Pflanzen gekauft und reserviert zum dann mit nach Hause zu nehmen. Nach einem kleinen Fussmarsch durch die blühende Farbenpracht der verschiedenen Arten von Dahlien trafen wir uns beim Restaurant zum Mittagessen, wo natürlich die „Spätzle“ nicht fehlen durften. Die Hoffnung bestand immer noch, dass wir den Regenschirm in den Sonnenschirm umwandeln können. Nach dem Mittagessen doch nur ein kleiner Lichtblick. Frisch gestärkt wurde uns in einer Führung viel über die zahlreichen verschiedenen Blumen und Pflanzen, je nach Jahreszeit, die über 150-jährigen Mammutbäume im Schlosspark sowie der Gräflichen Familie Bernadotte berichtet. In zwei Gruppen aufgeteilt traf man sich später wieder beim gemütlichen Teil, beim Kaffee oder Flandern. Bei einer ca. 90% Luftfeuchtigkeit und Temperatur zwischen 25° – 30° sind im Schmetterlingshaus, in etwa 120 verschiedene Arten frei fliegende Schmetterlinge aus allen Landesteilen zu bestaunen. Am späteren Nachmittag nahmen wir wieder die Rückfahrt unter die Räder. Zur Auflockerung im Car und um die Eindrücke nochmals Revue passieren zu können, hatten wir ein kleines Quiz vorbereitet, über den Ausflug. Die Gewinnerin freut sich schon jetzt auf die nächste Vereinsreise. Gut gelaunt bedankt man sich bei den Organisatorinnen und den vielen Teilnehmerinnen, die es ermöglichten, einen schönen, gemeinsamen und gemütlichen Tag miteinander zu verbringen. In Schindellegi gut angekommen gab es noch die Möglichkeit im Restaurant Hirschen den Tag ausklingen zu lassen.
Anni Reichmuth, Frauengemeinschaft Schindellegi

Rückblick Minigolfanlass vom 24. August
An diesem herrlichen Sommerabend trafen sich einige aufgestellte Frauen der Frauengemeinschaft Schindellegi im Erlenmoos zum Minigolf spielen. Alle Teilnehmerinnen wurden auf ihr eigenes Können und Gelingen herausgefordert und gaben ihr Bestes in Bezug auf Konzentration, Präzision und Technik, um den Minigolfball gekonnt über die 18 Bahnen spielen zu lassen. Diesen geselligen Anlass liessen sich die Spielerinnen verdienterweise im Restaurant TC Ried beim gemütlichen Beisammensein und mit einem feinen Durstlöscher ausklingen.

Maibummel 2022 auf den Bauernhof Fritschi
An einem sonnigen Nachmittag im Mai traf sich eine Gruppe Frauen aus Schindellegi bei der Kirchentreppe zum Maibummel. Der Weg führte durchs Pauliquartier zum Bauernhof Fritsch. Dort erwartete uns ein schön gedeckter Tisch im Garten. Nachdem die Hälfte der Gruppe den Kaffee serviert bekommen hatte, fing es an zu Regnen. Die Tassen wurden geschnappt und der Kuchen ins Trockene gebracht. Im Partystübli wurde an der Wärme im Trockenen ein feines Dessert mit Kaffee genossen. Im Lädeli des Bauernhofes inspizierten die Frauen die feinen Sachen und kauften das Eine und Andere. Am späteren Nachmittag, die Sonne schien wieder, wurde der Heimweg unter die Füsse genommen Ein schöner und gelungener Nachmittag unter dem Motto: «Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt ja so nahe»​. Ein herzliches Dankeschön an alle für die Organisation des Maibummels.

Vereinsausflug der Frauengemeinschaft Schindellegi
Im September trafen sich einige Frauen der Frauengemeinschaft Schindellegi und der Präses Joachim Cavicchini zur jährlichen Vereinsreise.
Die Reise wurde nicht wie gewohnt mit dem Car geplant, sondern wie im letzten Jahr, mit einem verkürzten Programm.
„Man muss nicht in die Ferne schweifen, denn das gute liegt so nah“.
Am Schiffssteg in Pfäffikon SZ, wartete bereits das Taxiboot auf die Frauenschar. Der Steuermann fuhr in zwei Fahrten sicher auf die Insel Ufnau. Als alle gut angekommen waren, wurde zuerst ein Gruppenfoto gemacht, bevor es sich die Ausflüglerinnen und der Präses im Insel Restaurant gemütlich machten. Es konnte beobachtet werden, wie der Bauer Josef Häcki mit seinen Mitarbeitern vom Schlossbetrieb Pfäffikon, seine Rinder mit dem Boot auf die Insel zur Weide brachte.
Bei einigen Sonnenstrahlen konnte die Schar dann das feine Essen “Fischchnusperli und Salat” geniessen. Während dem Mittagessen wurde viel gelacht und geschwatzt. Das Zusammensein kam  in letzter Zeit eher ein bisschen zu kurz.
Nach dem Essen begrüsste Frau Kümin vom „Verein Freunde der Insel Ufnau“, zur 1-stündiger Führung.
Auf dem Weg zur Kapelle St. Martin fing es leider an zu Regnen. Frau Kümin erzählte zuerst in der Kapelle, danach in der Kirche St. Peter und Paul viel über die prägenden Kultur-Elemente der Insel Ufnau, die Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet wurden.
Zügig ging es danach zurück zum Restaurant, denn dort wartete ein feines Dessert mit Kaffee auf die Ausflugsgruppe.
Wie in den meisten Fällen vergeht das Gemütliche viel zu schnell. Plötzlich war die Zeit zum Aufbrechen da. Das Taxiboot mit Kapitän wartete am Anlegesteg, um die fröhliche Frauenschar wieder nach Pfäffikon zu Chauffieren.
Ein herzliches Dankeschön an alle, so fand ein schöner, gemütlicher Tag sein Ende.

Vereinsreise einmal anders
Neulich trafen sich einige Frauen der Frauengemeinschaft Schindellegi im Erlenmoos in Wollerau zur diesjährigen etwas anderen Vereinsreise.
Normalerweise geht die Vereinsreise mit dem Car ins irgendwo…doch dieses Jahr wollten wir es nicht einfach so Unterlassen, und entschieden uns im kleineren Rahmen etwas zu Unternehmen.
Bei spätsommerlichen Temperaturen marschierten wir vom Erlenmoos gemütlich zum nahegelegenen Sternensee. Dort kamen noch einige dazu die direkt mit dem Auto hinfuhren. In der schönen grossen Gartenwirtschaft unter den Bäumen, wo wir schon erwartet wurden, hatten wir im Schatten einen herrlichen Platz.
Wir wurden mit einem feinen Mittagessen und Dessert verwöhnt. Die gesellige Runde hatte es gar nicht eilig, da wurde Untereinander noch viel diskutiert und ausgetauscht und die letzten Tage des Sommers genossen.
Irgendwann kam dann doch die Aufbruchstimmung und wir nahmen den Rückweg unter die Füsse über den Wytiweg via Bachtobel traf “frau” wieder im Erlenmoos ein. So fand ein schöner gemütlicher Tag vom Vereinsausflug seinen Ausklang.
Frauengemeinschaft Schindellegi

Spuren im Schnee
Zur Freude der Frauengemeinschaft Schindellegi konnte die Schneeschuhtour bei super Schneeverhältnissen und Sonnenschein durchgeführt werden. Einige Teilnehmerinnen waren das erste Mal auf den Schneeschuhen unterwegs. Die Freude aller war gross, durch den frischen Schnee zu stapfen und eigene Spuren zu ziehen. Am Abend wurde der Anlass bei einem gemütlichen Nachtessen ausgeklungen.

Frauengemeinschaft Schindellegi auf Reisen
Anfangs September machte sich eine aufgestellte Frauenschar auf die Vereinsreise ins Entlebuch.
In Wohlhusen, nach einer Stunde Fahrt, hielt der Carchauffeur zum Kaffeehalt. Danach stand der Besuch der Geschenkpapier-Fabrik Stewo im gleichen Ort an. Die Führung war interessant. Im Anschluss durften sich die Frauen im Outlet-Shop mit diversem eindecken, Geschenkpapier, Bändeli, Servietten etc. kann immer gebraucht werden. Für das Mittagessen ging es weiter nach Marbach, wo es dann mit der Gondel auf die Marbachegg ging. Der Apéro, das Essen mit Dessert waren fein, die Stimmung gut. Leider war Petrus an diesem Tag nicht sonnig gestimmt, was die Frauen zu einer Programmänderung veranlasste. Statt zu Wandern, ging die Reise weiter nach Trubschachen zur Kambly. Da jauchzte manch Schlemmerherz. Es durfte probiert und gekostet werden so viel man wollte. Schwer beladen mit den feinen Errungenschaften kehrten die Schindelleger Frauen zufrieden ins Höfnerland zurück. Herzlichen Dank an alle die dazu beigetragen haben.

Kräuterspaziergang und “grüne Suppe” kochen
Bei strahlendem Wetter genoss eine kleine Gruppe der Frauengemeinschaft Schindellegi den Kräuterspaziergang über die «Höchi» im April. Unter der kundigen Leitung von Sandra Steiner, dipl. Wellnesstherapeutin, wurden 9 Kräuter für die reinigende und stärkende «grüne Suppe» gefunden, die im Anschluss im Forum St. Anna gekocht und gegessen wurde. Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben.