Home – Leben – Katechese

Katechese

Primarstufe

Im Bezirk Höfe werden in der Primarschule die zwei zur Verfügung stehenden Lektionen für den Religionsunterricht wie folgt aufgeteilt:

  • In der 1. Klasse wird eine Lektion Bibelunterricht erteilt
  • In der 2.-6. Klasse wird eine Lektion konfessioneller katholischer Religionsunterricht sowie eine Lektion ökumenischer Bibelunterricht erteilt.

Konfessioneller katholischer Religionsunterricht
Der konfessionelle katholische Religionsunterricht wird ab der 2. Klasse erteilt.
Die Lehrpersonen, welche auf der Primarstufe unterrichten, sind im Schuljahr 2019/2020

2020/2021 Wollerau Schindellegi
2. Klasse Primarstufe Verena Bürgi Verena Bürgi
3. Klasse Primarstufe Verena Bürgi Jozef Kuzár / Sandra Steiner Imlig
4. Klasse Primarstufe Verena Bürgi Verena Bürgi
5. Klasse Primarstufe Rita Fäs Karin Bielow
6. Klasse Primarstufe Laurenz Wouters Joachim Cavicchini

Der konfessionelle katholische Unterricht wird gemäss dem «Lehrplan für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese» (LeRUKa) gehalten. Folgendes sind in den jeweiligen Klassen die Schwerpunktthemen:
In der 2. Klasse legen wir vor allem Wert darauf, dass die Kinder das „Vater Unser“ beten können. Ebenso lernen sie Jesus kennen.
In der 3. Klasse werden die Kinder auch mit ausserschulischen Anlässen auf die Erstkommunion vorbereitet.
In der 4. Klasse bereiten sich die Kinder vor allem auf das Sakrament der Versöhnung vor. Ein wichtiger Bestandteil ist die Teilnahme am Versöhnungsweg in der Fastenzeit. Verschiedene Gebete und Heilige sind weitere Themen.
In der 5. Klasse befassen sich die Schülerinnen mit dem Kirchenjahr, der Bibel, Jesus sowie dem Umfeld, in dem Jesus gelebt hat.
In der 6. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler die Gleichnisse Jesu sowie den Heiligen Geist und das Pfingstfest kennenlernen. Ebenso wird mit den Schülerinnen und Schülern das Glaubensbekenntnis näher gebracht.

Gerne dürfen Sie nach Voranmeldung bei uns im Religionsunterricht hereinschauen.

Ökumenischer Bibelunterricht

Im Bezirk Höfe wird ab der 1. bis zur 6. Klasse je eine Wochen-Lektion ökumenischer Bibelunterricht erteilt. Dieser wird durch katholische oder reformierte Religionslehrpersonen oder die Klassenlehrperson erteilt.

Die Schwerpunkte liegen:
in der 1. Klasse bei der Schöpfung
in der 2. Klasse bei Josef
in der 3. Klasse bei Abraham
in der 4. Klasse bei Moses
in der 5. Klasse bei König David
in der 6. Klasse bei der Apostelgeschichte und den Weltreligionen

Oberstufe

Religionsunterricht Oberstufe:

An der Sekeinshöfe Riedmatt mit Jugendlichen aus Schindellegi, Wollerau und anderen Orten im Bezirk Höfe wird der Unterricht von Frau Verena Bürgi und Herr Martin Buck erteilt. Die Unterrichtenden halten sich an den «Lehrplan für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese» (LeRUKa).

Impulstage:
Zusätzlich zu den wöchentlichen Lektionen gibt es ganztägige Impulstage. Auf die ökumenischen Impulstage hin, wird in den 1. Oberstufenklassen das Thema “Behinderungen” im Unterricht vor- respektive nachbereitet. Am Impulstag werden verschiedene Einrichtungen besucht, die einen Zusammenhang mit der Thematik haben. Auch erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, auf einem Parcours sich in die Lage einer behinderten Person zu versetzen. Ebenfalls werden betroffene Personen als Referierende in die Schule eingeladen. Die Hauptverantwortung für diesen Impulstag liegt bei den reformierten Kolleginnen und Kollegen.
Auch auf den ökumenischen Impulstag in der 2. Oberstufe, der sich mit dem Thema „Leben, Tod und dann?“ befasst, werden die Schülerinnen und Schüler im Unterricht vorbereitet. Es werden verschiedene Orte, welche im näheren oder weiteren mit dem Thema zu tun haben, besucht. Die Eindrücke von den besuchten Institutionen werden von den Jugendlichen in Referaten an ihre Klassenkolleginnen und Klassenkollegen weitergegeben. Eindrückliche Geschichten runden den Tag ab. Verantwortlich für diesen Tag ist das Oberstufenkatecheseteam des Seelsorgeraumes Berg.
In der 3. Oberstufe finden konfessionelle Impulstage statt. Diese können unter verschiedenen Themen stehen. Meist werden sie mit Exkursionen verbunden. Beispielsweise machen sich die Jugendlichen auf die Spuren von Bruder Klaus in Flüeli Ranft, lernen etwas über die Weltreligionen im Haus der Religionen in Bern oder lernen in der Kirche vor Ort und dem Kloster Einsiedeln verschiedene Berufe und Berufungen kennen.

Rückblicke

Jugendliche auf “Mission Klaus”
Viel Wissen, Kombinationsfähigkeit und Geschick war nötig, um die “Mission Klaus” zu absolvieren. Die katholischen Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe des Riedmatt-Schulhauses erlebten am 17. September 2020 einen abwechslungsreichen Impulstag in Flüeli Ranft. Ausgestattet mit dem Smartphone und dem “Klaus Sack” erfüllten die Jugendlichen zehn Missionen, welche sich rund um das Leben von Niklaus von Flüe und seiner Frau Dorothee drehen. Die Mission führte vom Geburts- und Wohnhaus bis hinunter in den Ranft und thematisiert auf eindrückliche und vielfältige Weise das Leben unseres Nationalheiligen Bruder Klaus und seiner heiligmässigen Frau Dorothee. Nach einem gemütlichen Picknick an der Melchaa feierte die ganze Gruppe Gottesdienst mit unserem Pfarrer Jozef Kuzar in der unteren Ranftkapelle. Auf dem Nach-Hause-Weg stand noch ein Besuch in Sachseln auf dem Programm, der Grabesstätte von Niklaus von Flüe. An dieser Stelle sei herzlich allen gedankt, die diese eindrücklichen Impulstag möglich gemacht haben.

Arbeitsauftrag Religionsunterricht zu Ostern
Für die genauen Angaben zu obgenanntem Auftrag klicke hier.
Viel Spass!

Liebe Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Riedmatt, wenn ihr hier klickt, findet ihr Eure Aufgabe vom Religionsunterricht für die Zeit der Schulschliessung.
Liebe Grüsse von den katholischen Religionslehrpersonen Riedmatt
Vreni Bürgi(verena.buergi@seelsorgeraum-berg.ch)
Martin Buck(martin.buck@seelsorgeraum-berg.ch)

Liebe Schülerinnen und Schüler der Primarschule, wenn ihr hier klickt, findet ihr die Aufgabe vom Religionsunterricht für die 3. Schulwoche in der Homescool.
Viel Vergnügen!
Hier der Link zum Hund: https://youtu.be/r2Mj9mX6T_8
Ostergeschichte: https://youtu.be/hPiFjRTzj5M

Letzte Woche sollten die Kinder der Primarschule das Evangelium vom Sturm auf dem See durchlesen und dann ein Bild mit dem Titel “Mit Jesus keine Angst!” malen. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben.

Impulstag 2. Oberstufe
Leben – Tod – und dann?
Wie sieht der Alltag bei einem Rettungsdienst aus? Was sind die Aufgaben einer Spitalseelsorgerin? Was braucht es alles, um einen Sarg herzustellen? Für was ist ein Bestatter alles zuständig? Wie läuft eine Kremation ab? Auf diese und viele weiteren Fragen erhielten die Schülerinnen und Schüler der 2. Oberstufe des Riedmattschulhauses Wollerau anlässlich des am 5. November 2019 stattgefundenen Impulstages zum Thema “Leben – Tod – und dann?” Antworten von Profis. Nach einem eindrücklichen und berührenden Einstieg, in dem Herr Gmür von der Krankheit, dem Sterben und dem Tod von seiner Tochter Steffi erzählten, besuchten die Jugendlichen verschiedene Institutionen, die in Zusammenhang mit dem Thema stehen. All diese Eindrücke fassten die Schülerinnen und Schüler in kurzen Referaten zusammen, die sie sich anschliessend gegenseitig gehalten haben, um von ihren interessanten und einmaligen Einblicken den anderen zu berichten. Allen, die diesen Impulstag ermöglicht haben, besonders den Lehr- und Begleitpersonen, den Institutionen und Familie Gmür sei herzlich gedankt.